Informationen zu unseren Reisen

  • Buchung einer Reise

    Bitte buchen Sie Ihre Reise online unter www.kiju-reisen.de oder telefonisch unter der Nummer +49 (0)30 293319-0. 
    Mit Ihrer Unterschrift erkennen Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen an.

    Von uns erhalten Sie eine Buchungsbestätigung. Mit dieser Bestätigung kommt ein Vertrag über die gebuchte Reise zustande. Alle zusätzlich buchbaren Leistungen und Versicherungen können Sie nur bis zu 30 Tagen vor Reiseantritt dazu buchen.

    Bitte prüfen Sie die Unterlagen auf Richtigkeit und informieren uns umgehend, falls diese unvollständig oder fehlerhaft sein sollten. Ohne Ihre sofortige Information stehen Ihnen keine Ansprüche aus eventuellen Folgen fehlerhafter Reiseunterlagen zu.

    Sie erhalten ca. 10 Tage vor Reisebeginn, nach Eingang der Restzahlung, eine Reiseinformation mit ausführlichen Angaben zur An- und Abreise und einen Teilnehmer-Pass. Bitte füllen Sie diesen vollständig aus und übergeben Sie ihn bei Anreise dem Betreuer.

  • Zahlung

    Hinweise zur Zahlung finden Sie in unseren AGB unter dem Punkt 2.

  • Unterkunft

    Die Unterkünfte im In- & Ausland sind zweckmäßig und altersgerecht (nicht luxuriös) eingerichtet. Sanitäre Anlagen befinden sich oft außerhalb der Zimmer. Die Übernachtung erfolgt grundsätzlich in Mehrbettzimmern. Genaue Hinweise zur Mitnahme von Schlafutensilien können bei den einzelnen Reisebeschreibungen nachgelesen werden. Diese erhalten Sie auch mit der Reiseinformation 10 Tage vor Reisebeginn. Wünsche, gemeinsam mit der/dem besten Freundin/Freund in einem Zimmer zu schlafen, werden wir versuchen zu berücksichtigen. Bitte geben Sie diese Wünsche Ihrer Kinder schon in der Reiseanmeldung an.

  • QualitätsManagement Kinder- und Jugendreisen (QMJ)

    Seit 2007 gelten in Deutschland einheitliche Qualitätsstandards für Kinder- und Jugendunterkünfte. Die Teilnahme der Einrichtungen an dieser Einstufung ist freiwillig. Die Unterkünfte, die zertifiziert wurden, sind mit „gelben Sternen mit Dach“ gekennzeichnet. Erreicht werden können bis zu 5 Sterne. Genauere Angaben zu den Kriterien können Sie auf unserer Internetseite oder unter www.bundesforum.de nachlesen.

  • Verpflegung

    Bei allen Reisen sind Verpflegungsleistungen im Preis enthalten. Vollpension (Frühstück, Mittag, Abendessen) ist bei allen Kinderreisen und Halbpension (Frühstück, warmes Abendessen) bei den meisten Jugendreisen der Standard. Bei der Auswahl des Ferienziels sollten Sie Ihr Kind auf die landestypischen Essgewohnheiten einstellen – so ist z.B. Wasser in Italien ein durchaus normales Getränk, „Minimalfrühstück“ in Italien oder Frankreich (fast) unvermeidlich. Besonderheiten bei der Verpflegung (z.B. vegetarisch, laktosefrei) sind bitte mit uns vor Reisebeginn abzusprechen. Ohne eine vorherige Absprache können wir Ihnen die Berücksichtigung der Verpflegungsbesonderheiten nicht garantieren. Genaue Angaben zur Verpflegungsleistung finden Sie unter dem Punkt Leistungen bei jeder Reiseausschreibung. Bitte achten Sie genau darauf.

  • Programm

    Das zur Reise gehörende Programm wird vor Ort durch die Betreuer gemeinsam mit den Teilnehmern geplant und organisiert. Dabei werden die Wünsche der Teilnehmer berücksichtigt, und es wird darauf geachtet, dass ausreichend Freiraum für die individuelle Freizeitgestaltung vorhanden ist. Das Ferienprogramm ist umwandelbar entsprechend den Witterungsbedingungen, der örtlichen Gegebenheiten oder der besonderen Interessen und Wünsche der Teilnehmer. Sollte es zum Ausfall einzelner Programmpunkte kommen, werden sich unsere Betreuer bemühen entsprechende Ersatzleistungen anzubieten. Nimmt ein Teilnehmer von sich aus an bestimmten Programmpunkten nicht teil, die ordnungsgemäß angeboten wurden, besteht kein Anspruch auf anteilige Erstattung des Reisepreises. Beachten Sie insbesondere die Hinweise in den jeweiligen Leistungsbeschreibungen. Oftmals sind diese mit Zeitangaben versehen. Die angegebene Zeit beinhaltet auch die Vor- und Nachbereitung. Die tatsächliche Programmdauer ist somit oft kürzer.

  • Gesundheit

    Ihr Kind muss in der Lage sein, solch eine Reise mitzumachen. Sollten Sie jedoch Zweifel haben, dann konsultieren Sie bitte Ihren Arzt. Wichtig! Bitte vergessen Sie nicht, Ihrem Kind bei allen Reisen (auch innerhalb Deutschlands) die Versicherungskarte Ihrer Krankenkasse mitzugeben. Bei Auslandsreisen achten Sie bitte auf die blaue Rückseite der Versicherungskarte Ihres Kindes (europäische Krankenversicherungskarte). Empfehlenswert ist immer, zusätzlich eine private Auslandskrankenversicherung abzuschließen.

  • Krankheit während der Reise

    Für den Fall, dass eine medizinisch-ärztliche Versorgung während der Reise notwendig werden sollte, werden wir uns mit Ihnen in Verbindung setzen und das weitere Vorgehen besprechen. Kommt es zum Abbruch einer Reise wegen Krankheit, erfolgt eine Rückerstattung der nicht in Anspruch genommenen Leistungen nur bei Abschluss einer Reise-Rücktrittskosten-Versicherung inkl. Reiseabbruch.

  • Heimweh der Kinder

    Heimweh tritt erfahrungsgemäß bei den vielen verschiedenen Aktivitäten, neuen Freunden und netten Betreuern selten in Erscheinung. Sollte es dennoch mal der Fall sein, so bemühen sich unsere Teamer besonders um die Heimwehkids. Ist das Heimweh nicht nur vorübergehend, benachrichtigen wir die Eltern. Kommt es zum Abbruch einer Reise wegen Heimweh, erfolgt keine Rückerstattung der nicht in Anspruch genommenen Leistungen.

  • Sehnsucht der Eltern

    Die Trennung vom eigenen Kind kann bei Eltern zu Sehnsucht nach dem Kind führen. Wir bitten Sie in diesem Fall trotzdem, von Besuchen in den Ferienobjekten Abstand zu nehmen, um das Zusammenleben der Kinder nicht unnötig zu stören und andere Kinder mit dem „Virus Heimweh“ zu infizieren. Auch tägliche Telefonate mit Ihrem Kind halten wir für nicht empfehlenswert, da dadurch das Heimweh oft noch gefördert wird. Wenn Kinder sich nicht melden, geht es ihnen in den meisten Fällen gut und sie haben keine Zeit zu Hause anzurufen. Bedenken Sie auch, dass es Ihren Kindern durchaus unangenehm sein kann und kontrollierend wirkt, wenn Sie ihnen ständig hinterher telefonieren oder sogar in der Ferieneinrichtung erscheinen. Eine vorherige Abholung muss mit dem KIJU Büro vorab abgesprochen werden. Informationen über Ihre Kinder erhalten Sie jederzeit über unsere kostenlose Hotline (steht in den Reiseunterlagen).

  • Auslandsreisen (Pass-/Visa-Vorschriften)

    Bei Reisen ins Ausland muss für den Grenzübertritt grundsätzlich ein Reisedokument mitgeführt werden. Kinder unter 12 Jahren benötigen einen eigenen Kinderreisepass. Der Kinderausweis wird nicht mehr ausgestellt, behält aber bis zu seinem Ablaufdatum Gültigkeit. Ab einem Alter von 12 Jahren benötigen Kinder je nach Reiseziel einen Personalausweis oder aber einen (elektronischen) Reisepass. Der deutsche Personalausweis reicht in der Regel für die Einreise in Länder außerhalb der EU nicht aus. Alle Mitreisenden, die keine EU-Staatsangehörigkeit besitzen, benötigen ein Visum für das Zielland, bei Busreisen auch für das Durchreiseland. Für die Beschaffung der Visa sind Sie selbst verantwortlich.

  • Gepäck

    Ein Reisebus hat nur begrenzten Gepäckraum. Wir bitten Sie deshalb, Ihrem Kind nur ein Gepäckstück (keinen Hartschalenkoffer) mitzugeben. Das Gewicht darf 20 kg nicht übersteigen. Denken Sie auch daran, dass die Kinder ihr Gepäck selbst kürzere Wege tragen müssen. 
    Bei Zugreisen unbedingt tragegerechte Gepäckstücke mitgeben! 
    Bei Flugreisen sind die Regelungen bei der jeweiligen Airline separat zu erfragen. Als Richtlinie für Handgepäck gelten die Maße 55x40x20 cm. Gepäckbeschädigungen während des Transportes sind umgehend vor Ort anzuzeigen.

  • Handys

    Handys können auf unseren Reisen mitgeführt werden. Um aber die Durchführung des Ferienprogramms gewährleisten zu können, wird es Regelungen geben müssen, wann die Handys ausgeschaltet bleiben. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Kind darüber, dass die Betreuer näher dran sind als Sie, wenn es darum geht, eine Angelegenheit vor Ort zu klären. Wenden Sie sich bitte umgehend an unser Büro, wenn Ihnen Ihr Kind per Handy ein Problem schildert (siehe Punkt Mitwirkungspflicht der AGB). Es ist ein Trugschluss zu glauben, dass regelmäßige Telefonate nach Hause das Heimweh minimieren, erfahrungsgemäß wird es dadurch eher noch schlimmer. Dazu kommt, dass Ihr Kind selbst auf sein Handy achten muss. Bei Verlust, Beschädigung oder Fremdnutzung übernehmen wir keine Haftung (siehe Punkt Haftung der AGB). Auch möchten wir darauf hinweisen, dass der Handyempfang in einigen Ferieneinrichtungen stark eingeschränkt ist. Wertgegenstände Wir raten dringend von der Mitnahme jedweder Wertgegenstände ab. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass wir nicht für persönliche Sachen, die den Teilnehmern abhanden kommen, verantwortlich gemacht werden können und für Verlust und Missbrauch jede Verantwortung ablehnen.

  • Erreichbarkeit in Notfällen

    Während der Reise sind die Kinder im Notfall über unser Büro telefonisch erreichbar. Sie finden in der Reiseinformation eine Hotline, über die Sie Nachrichten an Ihr Kind weiterleiten können. Wir stehen ständig mit unseren Betreuern in Verbindung und können so alle Nachrichten übermitteln.

  • Versicherung

    Der Reisepreis ist von uns versichert worden. Mit der Buchungsbestätigung erhalten Sie einen Reisepreis-Sicherungsschein zur Insolvenzversicherung gemäß BGB § 651k. Eine Reiseveranstalterhaftpflichtversicherung haben wir abgeschlossen. Zu Ihrer weiteren Absicherung empfehlen wir den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung sowie den Abschluss einer Auslandsreise-Krankenversicherung für Fahrten ins Ausland. Diebstahl, Beschädigung und Verlust von Gepäck ist nicht versichert.

 

Wir wünschen Ihnen und Ihrem Kind viel Spaß beim Aussuchen eines Ferienzieles!